wissens-welt.eu

Druckerpapier von billig bis exklusiv

Januar 28th, 2009 · No Comments

Druckerpapier ist in vielen verschiedenen Formen erhältlich. Man steht vor dem Regal in einem Schreibwarenladen und weiß erst gar nicht, auf welches der unterschiedlichen Papiere man hinlangen soll. Die unterschiedliche Papierstärke ist ausschlaggebend für die Wahl, die man dann letztendlich trifft. Natürlich gibt es das Papier auch in unterschiedlichen Farben. Auch mit holzfreiem, besonders umweltschonendem Papier kann man den Vorrat für seinen Drucker befüllen.

Hat man zum Beispiel für einen Verein viele Einladungen und andere Schriftstücke auszudrucken, wird man dafür eher günstiges Druckerpapier verwenden. Bei einer Fülle von Einladungen, die als Serienbrief versendet werden, reicht es, dafür einfaches Papier zu verwenden. Anders ist es, wenn zum Beispiel bei einem Schützenverein Urkunden ausgedruckt werden müssen, die für mehrere Jahre an den Wänden derer hängen, die sie erkämpft haben. Hier muss man dickeres und sehr stabiles Papier nehmen, welches auch nicht so schnell vergilbt.

Auch die meiste Post in einem Büro wird mit günstigem Druckerpapier ausgedruckt. Für die Rechnungen und Mahnbriefe, aber auch die Angebote und andere Post, die in einem Betreib verschickt wird, reicht meistens einfaches Papier. Nicht viele Unternehmen benutzen hier das teurere Papier, da die Ausgaben in keiner Relation zum Zweck stünden. Letztendlich landen die Unterlagen nach ihrer Bezahlung bestenfalls noch beim Steuerberater und in einem Ordner, in welchem sie aufbewahrt werden. Hierzu genügt das billige Papier.

Selbst gemachte Geburtstagskarten oder Dokumente, die man lange Zeit aufheben möchte, erfordern dann eher den Griff zu einem Druckerpapier aus der höheren Preisklasse. Dies ist jedoch auch in kleineren Packungen erhältlich, als das günstige, welches meistens nur ab 500 Blatt pro Einheit zu kaufen ist.

Druckerpapier